Newsletter abonnieren? ➔Hier!

Auch interessant

Die europäische Verblendung: Zum Vorschlag der vierzehn Ökonomen für eine Reform der Eurozone

19. Februar 2018 | Henri Sterdyniak

Dieser Text ist eine Antwort auf jene vierzehn deutschen und französischen Ökonomen, die im Januar einen Vorschlag mit dem Titel »Wie Risikoteilung und Marktdisziplin in Einklang gebracht werden können« veröffentlichten.  Weiterlesen

Viel gelesen

Anthroposophie. Eine kurze Kritik

9. Januar 2020 | Bernd Hüttner

2019 feierte die Waldorfbewegung die Gründung der ersten Schule in Stuttgart 1919. Kritiken an der Anthroposophie in Buchform gibt es nur sehr wenige, etwas bekannter ist das bereits 1999 erschienene Buch von Peter Bierl.  Weiterlesen

Im Fokus: ÖPP

Schuldenbremse & Fiskalpakt: Finanzpolitische Hintergründe von Privatisierung und ÖPP

5. Juli 2018 | Patrick Schreiner, Kai Eicker-Wolf

Staatsverschuldung gilt gemeinhin als das wirtschaftlich Böse schlechthin. Seit Jahren und Jahrzehnten stehen »schwarze Null« und Ausgabenkürzungen daher ganz oben auf der politischen Agenda.  Weiterlesen


Öffentlich-Private Partnerschaften – »Kleine« Privatisierung, große Profite

7. November 2019 | Patrick Schreiner

Dass Privatisierungen keine allzu kluge Idee sind, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Doch kampflos räumen die Privatisierer das Feld dennoch nicht: Seit etwa 20 Jahren gewinnen »kleine« Privatisierungen an Raum – so genannte »Öffentlich-Private Partnerschaften« (ÖPP).  Weiterlesen


Markus Henn: »Mit ÖPP in der Entwicklungspolitik verdienen Konzerne viel Geld - auf Kosten der betroffenen Länder«

10. Oktober 2019 | Patrick Schreiner

Markus Henn über Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) in der Entwicklungszusammenarbeit und über die Interessen, die damit verbunden sind.  Weiterlesen


Wenn Sparen und Kürzen teuer wird: Bremen plant ÖPP-Projekt

20. September 2018 | Patrick Schreiner

Bremen lässt eine größere Berufsschule in Öffentlich-Privater Partnerschaft (ÖPP) bauen. Es ist ein irgendwie typischer Fall: Die Begründung für diese Privatisierung steht auf tönernen Füßen.  Weiterlesen