Hinweise

Podcast-Auswahl April 2019

30. April 2019 | Redaktion

Die nächste Ausgabe dieses Podcast-Überblicks erscheint am Dienstag, dem 28. Mai 2019.


Umkämpfter »Platz an der Sonne«

NDR Info, 24.04.2019, 14:53 Minuten

Am 24. April 1884 wird Südwestafrika, das heutige Namibia, zur ersten deutschen Kolonie. Die Aufstände der Einheimischen werden mit einem Völkermord niedergeschlagen.

Quelle: https://www.ndr.de/info/Umkaempfter-Platz-an-der-Sonne,audio506176.html


Roboter als Journalisten

WDR 5, 15.04.2019, 19:45 Minuten

Schöne neue Welt: Sogenannte Roboterjournalisten gehören in vielen Zeitungsverlagen zum Mitarbeiterstamm. Sie können unglaublich schnell und viel arbeiten, ihre Einsatzgebiete wachsen. Wird am Ende die Künstliche Intelligenz die Reporter ganz ersetzen?

Quelle: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/feature-roboter-schreiben-texte-100.html


Mariana Mazzucato - »Wie kommt der Wert in die Welt?«

Deutschlandfunk, 15.04.2019, 7:09 Minuten

Quelle: https://classic.ardmediathek.de/radio/Andruck/Mariana-Mazzucato-Wie-kommt-der-Wert-/Deutschlandfunk/Audio-Podcast?bcastId=21553774&documentId=62026222


Enthüllungen im Nachkriegsdeutschland

NDR Info, 14.04.2019, 14:57 Minuten

»Meine Freunde die Millionäre«, oder »...die Waffenhändler«, oder auch »...die Manager«. 52 Bücher hat Bernt Engelmann geschrieben. Gesamtauflage über 15 Millionen. Er war einer der erfolgreichsten Sach- und Aufdeckungsautoren der Bundesrepublik Deutschland, gehörte zu denen, die sein Lieblingsfeind Franz Josef Strauß zu den »Ratten und Schmeißfliegen« zählte.

Quelle: https://www.ndr.de/info/sendungen/zeitzeichen/Enthuellungen-im-Nachkriegsdeutschland,sendung882716.html


Wem gehören unsere Wohnungen?

WDR 5, 13.04.2019, 21:51 Minuten

Zahlreiche Immobilien in Deutschland wechseln offenbar ihre Besitzer, ohne dass Mieter und deutsche Behörden etwas davon mitbekommen. »Eigentum verpflichtet«? Eine NDR-Recherche, die in Schwerin beginnt.

Quelle: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/feature-firmengeflechte-wohnungen-100.html


Altlast Dhünnaue: Bayers giftiges Erbe

Deutschlandfunk Kultur, 08.04.2019, 30:34 Minuten

Eine neue Rheinbrücke soll die marode Leverkusener Brücke ersetzen. Gebaut werden soll die Trasse auf der Dhünnaue, wo der Bayer-Konzern jahrzehntelang hochgiftige Abfälle entsorgte. Wie gefährlich ist das für Mensch und Umwelt?

Quelle: https://www.deutschlandfunkkultur.de/altlast-dhuennaue-bayers-giftiges-erbe.976.de.html?dram:article_id=445733


Wilhelm Heitmeyer: Auch Einzeltäter sind ideologisch nie allein

SWR 2, 05.04.2019, 6:39 Minuten

Der rechtsextreme Massenmörder von Christchurch muss erstmals vor Gericht erscheinen. Er und andere Terroristen wie der Norweger Anders Breivik erhielten eine zunehmend gefährliche Legitimation dadurch, dass ihre Rechtfertigungsbegriffe wie »Umvolkung«, »Bevölkerungsaustausch« und »Untergang der weißen Rasse« inzwischen im politischen Bereich diskutiert würden, so Wilhelm Heitmeyer, Soziologe am Institut für Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld. Demokratisch gewählte politische Eliten, die solche Begriffe diskutierten, seien »Legitimationsbeschaffer« für Massenmörder.

Quelle: https://www.swr.de/swr2/kultur-info/gespraech-wilhelm-heitmeyer-die-legitimationsbeschaffer-fuer-die-taeter-von-christchurch-und-utoya/-/id=9597116/did=23796116/nid=9597116/13cbtl2/index.html


Nach dem Attentat von Christchurch: Unterschätzter Rechtsterrorismus

WDR, 04.04.2019, 15:02 Minuten

Nach dem Attentat von Cristchurch sprach nicht nur US-Präsident Trump von einem psychopathischen Einzeltäter. Was dabei unterschlagen wird: Der Attentäter war in rechtsextremistischen Kreisen bestens vernetzt – vor allem über das Internet. Auch ideologisch sah er sich als Teil einer weltweiten Bewegung. In seinem »Manifest« bezieht er sich auf Ideologien, die von Rechtsextremisten weltweit verbreitet werden – von der US-amerikanischen Alt-Right-Bewegung über die sog. »Identitäre Bewegung« bis hin zum rechten Flügel der AfD. Experten warnen, dass diese Ideologie den idealen Nährboden schafft für einen Rechtsterrorismus, der immer noch unterschätzt wird.

Quelle: https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-nach-dem-attentat-von-christchurch-unterschaetzter-rechtsterrorismus-100.html


Ein Zugbegleiter im Fernverkehr berichtet aus seinem Alltag

Radio Z, 03.04.2019, 15:20 Minuten

Die runtergewirtschaftete Deutsche Bahn beschert nicht nur ihren Kund*innen Verspätungen und miesen Service. Auch die Beschäftigten bekommen die Einsparungen beim Material und beim Personal zu spüren. Wie wirkt sich das beim Reisen und im Arbeitsalltag eines Zugbegleiters aus?

Quelle: https://www.freie-radios.net/94634


Zur Wohnsituation mobiler Beschäftigter

Radio Corax, 03.04.2019, 12:08 Minuten

Drei, vier Personen wohnen in einem kleinen Zimmer in einer renovierungsbedürftigen Unterkunft, dafür zahlen sie je 300 Euro Miete. Solchen und ähnlichen Wohnverhältnissen begegnen die MitarbeiterInnen der Beratungsstelle für Mobile Beschäftigte häufiger. Betroffen sind davon ArbeitsmigrantInnen aller Branchen, vor allem aber der fleischverarbeitenden Industrie, der Landwirtschaft und der Baubranche. Ihre Wohnsituation ist gekoppelt an Arbeitsstrukturen, die sich unter den Begriffen Leiharbeit, Subunternehmerkultur und Scheinselbständigkeit versammeln. Radio Corax hat mit Dr. Katarzyna Zentner von der Beratungsstelle für Mobile Beschäftigte in Hannover gesprochen.

Quelle: https://www.freie-radios.net/94630


Die »Neue Heimat« - Ein Rückblick auf den sozialdemokratischen Baukonzern

Radio Corax, 02.04.2019, 22:27 Minuten

In der Hand des Deutschen Gewerkschaftsbundes wollte der Baukonzern »Neue Heimat« seit den 1950er Jahren bezahlbaren Wohnraum schaffen. Über die Vorgeschichte dieser in den 1980er Jahren gescheiterten Unternehmung, die realisierten Bauten und die Frage, ob soziales Bauen im Kapitalismus überhaupt möglich ist, sprach Radio Corax mit der Architekturhistorikerin Hildegard Strobl.

Quelle: https://www.freie-radios.net/94595


Die Bahn in der Krise: »Die Schiene muss oberste Priorität bekommen«

Deutschlandfunk, 27.03.2019, 3:10 Minuten

Verspätungen, Sanierungsstau und Schulden – 2018 war für die Deutsche Bahn AG kein erfolgreiches Jahr. Konkrete Zahlen wird es am Donnerstag bei der Bilanzpressekonferenz des Konzerns geben. Politiker fordern mehr Investitionen in Schienennetz und Digitalisierung – auch mit Geld aus der LKW-Maut.

Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/die-bahn-in-der-krise-die-schiene-muss-oberste-prioritaet.1773.de.html?dram:article_id=444677


URL: https://www.blickpunkt-wiso.de/post/podcast-auswahl-april-2019--2299.html   |   Gedruckt am: 24.05.2019