Hinweise

Podcast-Auswahl September 2018

25. September 2018 | Redaktion

Wir veröffentlichen in der Regel monatlich eine Podcast-Auswahl mit Links zu Berichten und Reportagen zum Nachhören. Heute zu den Themen: Wohnungsmisere, Verfassungsschutz, Eliten, rechte Parteien, Dreigroschenoper, Toll Collect, Miteinander e.V., Edith Tudor-Hart, Treuhand.

Die nächste Ausgabe dieses Podcast-Nachrichtenüberblicks erscheint am Dienstag, dem 23. Oktober 2018.


Wohnungsnot: 3 ZKB - verzweifelt gesucht

SWR 2, 22.09.2018, 24:41 Minuten

Sie ist zu einem gesellschaftlichen Problem geworden: Die zunehmende Wohnungsnot in vielen deutschen Städten.

Quelle: https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/geld-markt-meinung/swr2-geld-markt-meinung-wohnungsnot-3-zkb-verzweifelt-gesucht/-/id=658972/did=21969252/nid=658972/sdpgid=1593698/7myn5x/index.html


Diskussion um den Verfassungsschutz: Sofort abschaffen!

Deutschlandfunk Kultur, 19.09.2018, 8:36 Minuten

Diskussion um den VerfassungsschutzSofort abschaffen!

Quelle: https://www.deutschlandfunkkultur.de/diskussion-um-den-verfassungsschutz-sofort-abschaffen.1008.de.html?dram:article_id=428455


Michael Hartmann: Die Abgehobenen

SR, 09.09.2018, 55:26 Minuten

Michael Hartmann, Elitenexperte, ehemaliger Soziologie-Professor der TU Darmstadt, beschreibt anhand neuer Recherchen, wie die Eliten seiner Ansicht nach die Demokratie gefährden. Und er sagt, was man tun müsste dagegen.

Quelle: https://storage01.sr.de/podcast/SR2_FADA_P/SR2_FADA_P_7269_20180909_102312.mp3


Rechte Parteien seit den 1990er Jahren: Von den Republikanern zur AfD

Deutschlandfunk, 06.09.2018, 18:38 Minuten

Mit dem Erfolg der Republikaner bei der Landtagswahl 1992 in Baden-Württemberg erlebte Deutschland einen Rechtsruck. Die Partei setzte wie heute die AfD gezielt auf das Thema Zuwanderung. Und es gibt weitere Verbindungen bei Klientel und Personal zwischen alter und neuer Rechte.

Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/rechte-parteien-seit-den-1990er-jahren-von-den.724.de.html?dram:article_id=427433


Eine Anti-Oper wird zum Theatererfolg

NDR Info, 31.08.2018, 14:44 Minuten

Am 31. August 1928 wird die »Dreigroschenoper« von Bertholt Brecht und Kurt Weill in Berlin uraufgeführt - ein Stück über die menschlichen Verhältnisse im Kapitalismus.

Quelle: https://www.ndr.de/info/Eine-Anti-Oper-wird-zum-Theatererfolg,audio434558.html


LKW-Maut als Negativbeispiel für öffentlich private Partnerschaften - Schiedsgerichtssprüche, erhöhte Forderungen und Abrechnungen

LoraMuc, 30.08.2018, 7:22 Minuten

Sven-Christian Kindler von den Grünen über die Öffentlich Private Partnerschaft bei der LKW Maut und die Probleme damit.

Quelle: https://www.freie-radios.net/90741


»Das Ziel ist, unsere Arbeit zu beenden« - Zur Kampagne von AFD und CDU gegen ein Demokratieprojekt

Radio Corax, 29.08.2018, 10:35 Minuten

Nachdem die Fraktion der AFD seit ihrer Ankunft im Landtag in Sachsen-Anhalt eine Kampagne gegen linke und zivilgesellschaftliche Organisationen und Vereine führt, hat mittlerweile auch die CDU diesen Kampf aufgenommen. So sprach Innenminister Stahlknecht davon, dass es sich beim Verein Miteinander um eine »Marscheinheit der Linken« handele. Auch andere CDU Abgeordnete äußerten sich zuletzt mit dem Wunsch den Verein aufzulösen. Über die Angriffe der Kampagne und Gegenstrategien sprach Radio Corax mit Pascal Begrich. Er ist Geschäftsführer des Miteinander e.V.

Quelle: https://www.freie-radios.net/90713


Edith Tudor-Hart, Fotografin

WDR 2, 28.08.2018, 14:56 Minuten

Sie ist ein Leben lang unentdeckt geblieben. Die gebürtige Österreicherin war nicht nur eine erfolgreiche Fotografin, sondern auch eine ebenso erfolgreiche Spionin für den sowjetischen Geheimdienst KGB. Angeblich war sie es, die den Jahrhundertspion Kim Philby für den sowjetischen Geheimdienst rekrutierte. Mit ihren Sozialreportagen, die sie über Obdachlose, Kinder und Arbeitslose macht, zählt sie heute zu einer der bedeutenden Fotografinnen der Geschichte.

Quelle: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/zeitzeichen/audio-edith-tudor-hart-fotografin-geburtstag--100.html


Es braucht eine verstärkte Aufarbeitung der Treuhand

Radio Corax, 28.08.2018, 9:59 Minuten

Die Treuhandanstalt hat nach der Wende den Transformationsprozess der Wirtschaft in Ostdeutschland maßgeblich mitbestimmt. Insgesamt hat sie 8500 Wirtschaftsbetriebe der ehemaligen DDR privatisiert bzw. abgewickelt. Am Wochenende hat Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) in einem Interview in der Welt am Sonntag gesagt, dass wir uns die Frage stellen sollten: Wie damals mit den Menschen umgegangen worden sei. Er hat im Interview eine verstärkte politische Aufarbeitung der Treuhand gefordert. Wir haben dazu mit Prof. Dr. Jörg Roessler gesprochen, der als Wirtschaftshistoriker in Berlin forscht.

Quelle: https://www.freie-radios.net/90687


URL: https://www.blickpunkt-wiso.de/post/podcast-auswahl-september-2018--2246.html   |   Gedruckt am: 10.12.2018