Hinweise

Podcast-Auswahl 8/2016

19. Juli 2016 | Patrick Schreiner

öffentlichen in der Regel monatlich eine Podcast-Auswahl mit Links zu Berichten und Reportagen zum Nachhören. Heute zu den Themen: Bankenunion, Rechtes Denken, Wirtschaft in der Schule, Gentrifizierung, Wirtschaftswissenschaften, Flucht, SPD, Giangiacomo Feltrinelli, Schattenbanken.

Die nächste Ausgabe dieses Podcast-Nachrichtenüberblicks erscheint erst nach der Sommerpause, und zwar am Dienstag, dem 20.09.2016.

_____________________________________________________________

Bankenunion - Sorge um Europas Banken

Deutschlandfunk, 10.07.2016, 18:15 Minuten

Vielen der krisengebeutelten portugiesischen Banken droht die Übernahme durch spanische Geldhäuser. Das ist ganz im Sinne der Bankenunion, die grenzübergreifende Großbanken schaffen soll, damit lokale Krisen besser abgefangen werden können. Portugiesische Unternehmer befürchten jedoch, dass Investitionsentscheidungen zu ihren Ungunsten ausfallen, wenn Madrid am langen Hebel sitzt.

Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/bankenunion-sorge-um-um-europas-banken.724.de.html?dram:article_id=359709

_____________________________________________________________

Populismus: "Wir hier unten, die da oben"

DRadio Wissen, 09.07.2016, 48:42 Minuten

Mit Charme, Charisma und unerbittlicher Determination versuchen politische Populisten Frust und Wut in der Bevölkerung zu kanalisieren und in Hass und Verachtung zu verwandeln. Wie machen sie das? Mit welchen Mitteln und Tricks arbeiten die großen Volksverführer der Gegenwart? Wo fängt Populismus an? Wann wird er zum Faschismus? Wie gefährlich ist Donald Trump? Wohl keiner kann diese Fragen in Deutschland besser beantworten als der Politikwissenschaftler Claus Leggewie, Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich mit politischen Strömungen von rechts.

Quelle: http://dradiowissen.de/beitrag/hoersaal-wie-populisten-wut-in-der-bevoelkerung-schueren

_____________________________________________________________

Rechtes Denken

Deutschlandfunk, 07.07.2016, 14:18 Minuten

Quelle: http://www.ardmediathek.de/radio/Aus-Kultur-und-Sozialwissenschaften-D/Rechtes-Denken/Deutschlandfunk/Audio-Podcast?bcastId=21679100&documentId=36431062

_____________________________________________________________

Wie viel Einfluss darf die Wirtschaft auf die Schule haben?

SWR 2, 05.07.2016, 44:05 Minuten

Es diskutieren: Prof. Dr. Reinhold Hedtke - Wirtschaftssoziologe und Fachdidaktiker, Universität Bielefeld, Heinz-Peter Meidinger - Gymnasialdirektor und Bundesvorsitzender des Deutschen Philologenverbandes, Berlin, Hans Meyer-Albrecht - Regierungsdirektor a. D., ehemals Kultusministerium Sachsen-Anhalt, Goslar.

Quelle: http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-forum/von-der-brotbox-bis-zum-sponsoring-wie-viel-einfluss-darf-die-wirtschaft-auf-die-schule-haben/-/id=660214/did=17728068/nid=660214/19qmk76/index.html

_____________________________________________________________

Gentrifizierung - die Stadt zurückerobern

Deutschlandfunk, 04.07.2016, 4:31 Minuten

"Das Recht auf Stadt" ist inzwischen zu einem Kampfruf geworden. Protestgruppen auf der ganzen Welt tragen dieses Motto inzwischen im Namen. Urheber dieser Idee ist der französische Soziologe und Philosoph Henri Lefebvre, der 1968 ein gleichnamiges Buch veröffentlichte. Jetzt liegt es erstmals auf Deutsch vor.

Quelle: http://www.ardmediathek.de/radio/Andruck-Deutschlandfunk/Henri-Lefebvre-Das-Recht-auf-Stadt/Deutschlandfunk/Audio-Podcast?bcastId=21553774&documentId=36366376

_____________________________________________________________

Kritik an Wirtschaftswissenschaften: Neue Ansätze gefordert

Deutschlandfunk, 04.07.2016, 4:31 Minuten

Es gibt eine Krise des ökonomischen Denkens in Deutschland. Das gilt für die Wissenschaft und für den Wirtschaftsunterricht in Schulen. Ralf Caspary im Gespräch mit Till von Treeck, Professor für Sozialökonomie an der Universität Duisburg-Essen.

Quelle: http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/impuls/kritik-an-wirtschaftswissenschaften-neue-ansaetze-gefordert/-/id=1853902/did=17709270/nid=1853902/1lf7st6/index.html

_____________________________________________________________

Von falschen und enttäuschten Hoffnungen: Arabische Flüchtlinge in Berlin

SWR 2, 01.07.2016, 8:30 Minuten

Im April haben Sondereinsatzkommandos der Polizei bei Razzien in Berliner Wohnungen acht Männer festgenommen. Sie gehörten zu kurdisch-arabischen Clans, die speziell im Berliner Stadtteil Neukölln für schwere und organisierte Kriminalität bekannt sind. Wer sich auf die Suche nach Gründen dafür macht, stößt auf Geschichten von Entwurzelung und enttäuschten Hoffnungen. Für den deutschen Staat wird es Zeit, aus Fehlern zu lernen.

Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/arabische-clans-in-berlin-neukoelln-von-falschen-und.724.de.html?dram:article_id=358556

_____________________________________________________________

Zur Zukunft der Sozialdemokratie - Vorwärts in die Bedeutungslosigkeit?

BR 5, 26.06.2016, 50:17 Minuten

Mindestlohn, Mietpreisbremse und Frauenquote - trotzdem steht die SPD schlecht da. Worin besteht die Krise der sozialdemokratischen Parteien Europas? Wir kümmern uns um Gegenwart und Zukunft der ehemaligen Volkspartei im Dilemma.

Quelle: http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-zuendfunk-generator.shtml

_____________________________________________________________

Feltrinelli: Der revolutionäre Verleger

NDR Info, 19.06.2016, 15:00 Minuten

Am 19. Juni wird Giangiacomo Feltrinelli geboren. Aufgewachsen in einer der reichsten Familien Italiens, entwickelte sich der Verleger zum radikalen Kommunisten.

Quelle: https://www.ndr.de/info/Der-revolutionaere-Verleger,audio286286.html

_____________________________________________________________

Finanzmärkte außer Kontrolle: Schattenbanken

SWR2, 13.06.2016, 27:07 Minuten

Die Finanzkrise 2008 löste die teuerste Rettungsaktion in der Geschichte der Menschheit aus, um Banken und ganze Volkswirtschaften vor der Pleite zu retten. Seitdem fordern Regierungen und Aufsichtsbehörden Konsequenzen. Doch je strenger die Regeln, umso mehr wandern die Geschäfte mit dem großen Geld in Hinterzimmer. Außerhalb des herkömmlichen regulierten Bankensystems schießen Schattenbanken aus dem Boden. Sie befinden sich in einer Grauzone.

Quelle: http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/schattenbanken/-/id=660374/did=17399282/nid=660374/1i8zasl/index.html

_____________________________________________________________

 

Patrick Schreiner ist Gewerkschafter und Publizist aus Bielefeld/Berlin. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören Wirtschaftspolitik, Verteilung, Neoliberalismus und Politische Theorie.

URL: https://www.blickpunkt-wiso.de/post/podcast-auswahl-82016--1911.html   |   Gedruckt am: 02.12.2021